Bundesministerium für Bildung und Frauen
Wähle deutsche Sprache Wähle deutsche Sprache

02.03.16 12:49 Alter: 2 Jahre

Besuch einer COOL-Klasse von BM Heinisch-Hosek

Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek und Staatsekretärin Sonja Steßl besuchten eine COOL-Klasse an der BHAK und BHAS Wien 10 und bekamen dort eine Einführung und viele praktische Eindrücke von COOL.

BKA/Andy Wenzel

BKA/Andy Wenzel

BKA/Andy Wenzel

Unter dem Motto „Digitale Kompetenzen und Offene Lernformen“ stand der Besuch der Bundesministerin für Bildung und Frauen, Gabriele Heinisch-Hosek, und der Staatssekretärin für den Öffentlichen Dienst und digitale Agenden im Bundeskanzleramt, Sonja Steßl. Begleitet wurden sie von der Abteilungsleiterin für kaufmännische Schulen, Katharina Kiss sowie vier Mitarbeiter/-innen und Mitarbeiter.

Im 1. Teil des Programms wurde den frisch gebackenen Registration Officers für die Handy Signatur ihr Zertfikat von der Bundesministerin und der Staatssekretärin überreicht, anschließend ging es zum 2. Teil:

Um den beiden Politikerinnen die Möglichkeit zu geben, COOL „hautnah“ zu erleben, luden Schulleitern OStR Mag. Brigitte Wipp-Braun, Klassenvorstand Mag. Astrid Silbert, MA und der COOLe 1AL (1. Aufbaulehrgang HAK) zu einer COOL-Stunde ein.

Die Schüler/-innen ließen sich in ihrer Klasse bei der Bearbeitung der aktuellen COOL-Arbeitsaufträge über die Schulter schauen. Sie beantworteten als wahre COOL-Expert/-innen Fragen zum fachlichen Inhalt der Arbeitsaufträge und insbesondere zur Arbeitsweise in COOL und wie sich dadurch ihre Einstellung zum Lernen, ihre Beziehung zu ihren Lehrer/-innen und das Unterrichtsklima bisher verändert haben.

Die anwesenden COOLen Lehrerinnen klärten zusätzlich über das COOL-Modell im Aufbaulehrgang, über ihre veränderte Rolle und die nächsten Entwicklungsschritte (COOL-Zertifizierung) auf.

Bei der Verabschiedung zeigten sich Bundesministerin Heinisch-Hosek, Staatssekretärin Steßl und Abteilungsleiterin Kiss begeistert von dem, was die Schüler/-innen hier zeigten bzw. was COOL möglich macht.


 
project participation: Lovevet   Erasmus +
concept & design: GTN-Solutions