Bundesministerium für Bildung und Frauen
Wähle deutsche Sprache Wähle deutsche Sprache

Der Daltonplan als Basis von COOL

„The true business of the school is not to chain the pupil to preconcieved ideas, but to set him free to discover his own ideas and to help bring his powers upon the problem of learning.“
schrieb Helen Parkhurst in ihrem 1922 veröffentlichten Buch „Education on the Dalton Plan“

COOL wurde ausgehend vom reformpädagogischen Ansatz des “Daltonplans” von Helen Parkhurst entwickelt.
Der Daltonplan versteht sich, wie COOL, nicht als fertiges Modell sondern als ein Ansatz, der am jeweiligen Schulstandort entwickelt und weiterentwickelt wird - „a way of live“, wie Helen Parkhurst das bezeichnete.

Die Freinet-Pädagogik als Ausgangspunkt für den Klassenrat

„Die Freinet-Pädagogik stellt einen Zusammenhang von Pädagogik und Politik, von Schule und Erziehung zur Demokratie her. Sie gibt den Kindern das Wort und damit das Bewusstsein, dass sie ihre Gesellschaft verändern können.“ schrieb Harald Eichelberger 2003 in „Freinet-Pädagogik und die moderne Schule“.

Der Klassenrat bildet somit ein wichtiges Instrument der Demokratie in der Freinet-Pädagogik von Celestine Freinet, das in das Konzept von COOL übernommen wurde.

 
project participation: Lovevet   Erasmus +
concept & design: GTN-Solutions