Bundesministerium für Bildung und Frauen
Wähle deutsche Sprache Wähle deutsche Sprache

Literature list

  • Altrichter, H., & Posch, P. (2007). Lehrerinnen und Lehrer erforschen ihren Unterricht. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Altrichter, H., Helm, C., & Kallinger, B. (2013). Perspektiven der Weiterentwicklung der Handelsschule. Ergebnisse und Erfahrungen aus der Evaluierung eines Reformmodells. Erziehung und Unterricht, 163(1-2), 125-140.
  • Altrichter, H., Trautmann, M., Wischer, B., Sommerauer, S., & Doppler, B. (2009). Unterrichten in heterogenen Gruppen. Das Qualitätspotenzial von Individualisierung, Differenzierung und Klassenschülerzahl. In W. Specht (Hrsg.), Nationaler Bildungsbericht Österreich 2009. 2. Fokussierte Analysen bildungspolitischer
  • Deci, E. L., & Ryan, R. M. (1993). Die Selbstbestimmungstheorie der Motivation und ihre Bedeutung für die Pädagogik. Zeitschrift für Pädagogik, 39(2), 223-238.
  • Dimai, B. (2012). Innovation macht Schule. Wiesbaden: Springer VS.
  • Fend, H. (1998). Qualität im Bildungswesen. Schulforschung zu Systembedingungen, Schulprofilen und Lehrerleistung. Weinheim: Juventa.
  • Gruehn, S. (2000). Unterricht und schulisches Lernen. Schüler als Quellen der
  • Grünke, M. (2008). Offener Unterricht und Projektunterricht. In M. Fingerle, & S. Ellinger (Hrsg.), Sonderpädagogische Förderprogramme im Vergleich. Orientierungshilfen für die Praxis (S. 13-33). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Gudjons, H. (2004). Was ist eigentlich „offen“ am Offenen Unterricht? Zur Einführung in den Themenschwerpunkt. Pädagogik, 56(12), 6-9.
  • Hattie, J. (2009). Visible Learning. New York: Routledge.
  • Heinrich, M., & Meyer, H. (2007). Direkte Instruktion oder Offener Unterricht? Überlegungen zu einem integrativen Konzept anstatt unproduktiver Polarisierungen. In M. Heinrich, & U. Prexl-Krausz. (Hrsg.), Eigene Lernwege - Quo vadis? Eine Spurensuche nach "neuen Lernformen" in Schulpraxis und LehrerInnenbildung (S.13-33). Wien: Lit-Verlag.
  • Helmke, A. (2003). Unterrichtsqualität erfassen, bewerten, verbessern. Seelze-Velber: Kallmeyer.
  • Helmke, A. (2009). Unterrichtsqualität und Lehrerprofessionalität. Diagnose, Evaluation und Verbesserung des Unterrichts. Seelze-Velber: Klett-Kallmeyer.
  • Jank, W., & Meyer, H. (2011). Didaktische Modelle. Berlin: Cornelsen Skriptor.
  • Lohmann, G. (2003). Mit Schülern klarkommen. Professioneller Umgang mit Unterrichtsstörungen und Disziplinkonflikten. Berlin: Cornelsen.
  • Meyer, H. (1987). Unterrichtsmethoden. 1. Theorieband. Frankfurt am Main: Cornelsen Scriptor.
  • Meyer, H. (2004). Gruppenpuzzle. Methodenskripten. Verfügbar unter: www.member.uni-oldenburg.de/hilbert.meyer/10643.html (29.04.2011).
  • Meyer, H. (2007). Leitfaden Unterrichtsvorbereitung. Berlin: Cornelsen Scriptor.
  • Parkhurst, H. (1922). Education On The Dalton Plan. New York: Dutton & Company.
  • Popp, S. (1995). Der Daltonplan in Theorie und Praxis. Ein aktuelles reformpädagogisches Modell zur Förderung selbständigen Lernens in der
  • Seel, H. (1974). Allgemeine Unterrichtslehre. Wien: ÖBV.
  • Weidner, M. (2003). Kooperatives Lernen im Unterricht. Das Arbeitsbuch. Seelze-Velber.
  • Weinert, F. E. (1982). Selbstgesteuertes Lernen als Voraussetzung, Methode und Ziel des Unterrichts. Unterrichtswissenschaft, 10(2), 99-110.
 
project participation: Lovevet   Erasmus +
concept & design: GTN-Solutions