Bundesministerium für Bildung und Frauen
Wähle deutsche Sprache Wähle deutsche Sprache

Wie werde ich COOL?

Eine Möglichkeit für den ersten Kontakt mit den Inhalten und Haltungen von COOL ist, dass sich jede Lehrerin und jeder Lehrer einzeln auf dem Gebiet des kooperativen und offenen Lernens weiterbildet und ihre bzw. seine Kompetenzen in diesem Bereich erhöht (Sonstige Seminare).

COOL ist allerdings als Entwicklungsmöglichkeit für Lehrer/innenteams beziehungsweise ganze Schulen gedacht. Somit sind die großen „COOL-Lehrgänge“, die vier Semester mit mehreren Teilveranstaltungen umfassen, auch an Schulteams mit mindestens zwei Personen gerichtet. Denn einerseits ist ein zentrales Anliegen von COOL die Kooperation zwischen Lehrer/innen, und andererseits ist die Einführung von COOL an einer Schule ein Bestandteil der Schulentwicklung, der von Einzelpersonen nicht getragen werden kann.

Hat ein Lehrer/innenteam einen solchen Lehrgang besucht und COOL an einer Schule etabliert, kann sich die Schule diese Leistung durch eine Zertifizierung  auf Basis der „COOL-Qualitätskriterien“ bestätigen lassen. Sie darf sich von da an offiziell „COOL-Schule“ nennen und dies mit einer Urkunde, dem COOL-Logo auf der Homepage und in anderer Weise nach außen hin im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit werbewirksam kommunizieren. Mit der „eCOOL-Schule“ und der „COOL-Impulsschule“ können weitere Entwicklungsschritte zertifiziert werden.

Aktuelle Fort- und Weiterbildungsangebote (SJ 2017/18 - Wintersemester) in Österreich

pdf-Dokument der Seminarübersicht zum Download

 
project participation: Lovevet   Erasmus +
concept & design: GTN-Solutions